Paul Diestel

Paul Diestel

"Vorbild für meine Werke ist mir in jeder Beziehung die Natur. In der Schale eines Sonnenblumenkerns, im Puppenstadium des Ligusterschwärmers, im Weizenkorn finde ich einen Ausschnitt aus einem Entwicklungsprozess. Obgleich der Kreislauf der Natur nicht aufhaltbar ist, will ich mit meiner Kunst innehalten um einzelne Stadien isoliert und ganz für sich zu betrachten. Mein Weg diesen nachzuspüren ist der bildhauerische Prozess, für mich ein Graben nach dem Wesentlichen durch Wegnehmen des Unwesentlichen. Die stetig transformierenden Formen der Natur führen mich zu immer neuen Motiven, die sich mit Bildern aus meiner Erinnerung, zum Beispiel aus der Architektur, der Technik, der Mythologie, der Religion und vielem mehr, verbinden. Die Schnittstellen dieser Bilder zeigen dann oft archaische Formen, die ich bildhauerisch im Dialog mit der Natur entliehenen Materialien gestalte. Mit meiner künstlerischen Arbeit reagiere ich täglich neu auf die sich in einem permanenten Ungleichgewicht von schöpferischen und destruktiven Kräften befindende Gegenwart. Mit meinen Kunstwerken will ich die Sensibilität für die (überaus bedrohte) Schöpfung wecken. Im Suchen und Entdecken von Formen aus der Natur staune ich immer wieder über die uns umgebende, sich unermüdliche erneuernde Vielfalt." - Paul Diestel

Paul Diestel

Ausbildung
1996geboren in Schweinfurt
 aufgewachsen in Unsleben (Bayern, Unterfranken)
2014allgemeine Hochschulreife
seit 2014erlernen bildhauerischer Techniken bei Bildhauer Klaus Metz, Langenleiten
2014 bis 2020Studium der Bildenden Kunst an der Kunsthochschule Kassel bei Prof. Norbert Radermacher und Prof. Mirjam Thomann
seit 2018Lebt und arbeitet in Unsleben 
  
 Auszeichnungen
2021Debütantenförderung des Freistaates Bayern
2020Mitglied im Prüfungskomitee zur Bewertung der Abschlussarbeiten, Staatl. Berufsfachschule für Holzbildhauer, Bischofsheim
2019 bis 2020Meisterschüler bei Mirjam Thomann und Jens Brand
2017 bis 2020Stipendium des Cusanuswerks e.V.     
2019

Artist in Residence, Rathaus für Kultur, Lichtensteig (Schweiz)

 Ankauf der Arbeit “Eulenfalter II“ der Dr. Wolfgang Zippel-Stiftung für die Artothek Kassel
2018Katalogförderung der Bank für Kirche und Caritas, Paderborn
  
 Einzelausstellungen
2021Installation in Kirche St. Jacobi, Göttingen
 transform. Galerie Löhrl, Mönchengladbach
 zeitlos. Freilandmuseum Fladungen 
2019Abschlussausstellung, Kunsthochschule Kassel
 Findling. Kunsthaus Meiningen
 Herbarium. Kloster Wechterswinkel
2018Empor. Bank für Kirche und Caritas, Paderborn
2017Gegenden I Begegnungen. Einzelausstellung im Internationalen Künstlerhaus Villa Concordia, Bamberg, in Kooperation mit Schriftsteller Gunther Geltinger
 Permeabel. Stellwerk Kassel
  
 Gruppenausstellungen
2021art and nature II. Galerie Fenna Wehlau
 Inhouse-Messe. Galerie Löhrl, Mönchengladbach
2020Inhouse-Messe. Galerie Löhrl, Mönchengladbach
 11+11. Burgtheater, Nürnberg
 Nature Morte. Galerie Coucou, Kassel
 Atem der Natur, mit Aja von Loeper und Joseph Stephan Wurmer. Dorfscheune, Unsleben
 Konturen der Natur, mit Aja von Loeper und Joseph Stephan Wurmer. Galerie Maurer, Frankfurt
 Transformationen. Ausstellungsraum 387, Kassel
2019Erste Fünf. Dogo - Residenz für Neue Kunst, Lichtensteig, Schweiz 
 Kassel zu Gast in Mönchengladbach. Galerie Löhrl, Mönchengladbach
 Herzrasen. BBK-Galerie Würzburg
 Dogo Totale. Residenz für Neue Kunst, Lichtensteig, Schweiz
 Examen. Abschlussausstellung Kunsthochschule Kassel, documenta-Halle, Kassel
 Samowar. Galerie Coucou, Kassel
2018abgefahren! Bahnhof, Münnerstadt
 Kunst am Schlossberg. Melchnau, Schweiz
 Codex. Regierungspräsidium, Kassel
 third stone from the sun, mit Frederick Vidal. Galerie Coucou, Kassel
 trio7. Kesselhaus, Bamberg
 Zukunftsforum Energiewende. Documenta-Halle, Kassel
 Samowar. Galerie Coucou, Kassel
2017Kunsthoch45. Auswahlausstellung Cusanuswerk, HFBK Dresden
 Samowar. Galerie Coucou, Kassel
2016Echos. Museum für Sepulkralkultur, Kassel
  

 

Unsere Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 13 bis 18 Uhr, Samstag von 13 bis 16 Uhr u.n.V.. Gerne können Sie auch einen Termin zum private viewing buchen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

GALERIE FENNA WEHLAU, Amalienstraße 24, 80333 München-Germany

info(at)galerie-wehlau.de, Tel. 0049 - 172 - 4025773


follow us on Facebook und Instagram

×