Manolo Paz

Manolo_Paz_Galerie_Fenna_Wehlau

Manolo Paz wurde 1957 in Castrelo (Cambados) geboren. Er studierte an der "Mestre Mateo School of Arts and Crafts" in Santiago de Compostela.

Im Jahr 1984 erregte seine Teilnahme an der Ausstellung "Encontros no Espazo und Imaxes dos Oitenta" die Aufmerksamkeit des angesehenen Galeristen Fernando Vijande. Paz begann in seinen Galerien auszustellen und wurde Teil der nationalen Kunstkreise, so dass er an Messen und Kollektivausstellungen in Chicago, Japan, Basel, Turin, Miami und Mexiko teilnahm.

Im Jahr 1994 realisierte er eine seiner repräsentativsten Arbeiten: "Familia de Menhires o Menhires por la Paz" (Familie der Menhire oder Menhire für den Frieden), ein Skulpturenset aus 12 Teilen, das in der Nähe des Herkulesturms in A Coruña steht.

Manolo Paz schuf das Kreuz für den Altar, an dem Benedikt XVI. während seines Besuchs in Santiago de Compostela im Jahr 2010 die liturgischen Handlungen vollzog.

Im selben Jahr gründete er die "Manolo Paz Foundation of Contemporary Art", in der sich die eigene Werkstatt des Bildhauers befindet, sowie ein großer Raum, der der Ausstellung seiner Werke gewidmet ist, die Kunst und Natur miteinander verbinden.

Im Jahr 2011 wurde sein Werk "Menhir", ein zehn Meter hohes und mehr als 150 Tonnen schweres Stück, in den Zugängen des Flughafens von Santiago de Compostela installiert. Im selben Jahr wurde er zum hauptamtlichen Akademiker der Königlichen Galicischen Akademie der Schönen Künste von Nosa Señora do Rosario in der Sektion Bildhauerei ernannt und hielt den Vortrag "A Pedra e o Home: Reflexos". Außerdem erhielt Paz den "Galicischen Kulturpreis für plastische Kunst" und der Stadtrat von Cambados verlieh ihm den "Ramón Cabanillas Award".

Im Jahr 2012 präsentierte er in der Stiftung Torrente Ballester in Santiago de Compostela die Ausstellung "A pedra e o home. Reflexos", die in Zusammenarbeit mit der Königlichen Galicischen Akademie der Schönen Künste durchgeführt wurde und eine Reihe von Zeichnungen zeigte, die bereits 2011 seinen Vortrag an der Akademie begleiteten.

Im folgenden Jahr zeigte er erstmals seine Skulpturen aus blauem Granit aus Bahía (Brasilien) in einer Einzelausstellung im Museum von Pontevedra, Luna Azul, kuratiert von David Barro. Er nahm auch an einer Ausstellung im Kollektiv Galicia Petrea, in der Stadt der Kultur von Galicien teil.

 

Ausstellungen (Auswahl)

2019Reflejos en el agua, Galería Trinta, Santiago de Compostela.
2018Obra en pequeño formato, Galerie Hammer, Regensbur. Alemania.
 2014

La distancia que une, Centro Cultural de España, Panamá
Luna Azul, Sexto Edificio del Museo de Pontevedra

 2011Artista invitado en Feria de arte Espacio Atlántico, Zona Central del Puerto de Vigo
Cuatro Estaciones, Centro Valcarcel, Orense
Presentes de Mar, Galería Altair, Mallorca
 2010Soños de Pedra, Sala Rivas Brioners, Vilagarcía de Arousa
Árbol caído, Factoría Compostela, Santiago de Compostela
2008A rarear, Xardíns do Pazo de Fonseca, Santiago de Compostela
Reflexos, Galería Fernando Santos, Porto, Portugal
2007Formas en el aire, Galería Isabel Ignacio, Sevilla
Manolo Paz, Galería de arte SCQ, Santiago de Compostela
 2006Escultura para sentir, Galería Trama, Madrid
 2004Centro Cultural Sao Lourenço, Almanci, Portugal
 2003Encuentros, Galería Trama, Madrid
Galería Trama, Barcelona
 2002Adónde llega el mar, Fundación Pilar i Joan Miró, Mallorca
Penetraciones, Galería Altair, Mallorca
 2000Galería de Arte Windsor-Kulturgintza, Bilbao
Museo Barjola, Gijón
 1999

Galería Alameda, Vigo
Galería Trinta, Santiago de Compostela
Foro Atlántico´99, Stand Galería Alameda, Pontevedra
Estación Marítima, A Coruña

 1998Centro Cultural Sao Lourenco, Algarve, Portugal
1996Galería Trinta, Santiago de Compostela
 1995Galería Altair, Palma de Mallorca
Galería Antonia Puyó, Zaragoza
Centro Cultural Sao Lourenço, Algarve, Portugal
1994 Becados Unión Fenosa, Estación Marítima, A Coruña
 1992Galería Nasoni, Oporto, Lisboa
Galería Trinta, Santiago de Compostela
 1990Galería Estampa, Madrid
Galería SIC, Vigo
1988Galería Nasoni, Sala Atlántica, Oporto
Fundación Nicanor Piñole, Gijón
 1987Galería Luis Adelantado, Valencia
Galería Abel Lepina, Vigo
1986 Galería Fernando Vijande, Madrid
Galería Gruporzán, La Coruña
 1982Delegación de Cultura, Santiago de Compostela
Delegación de Cultura, Ourense
1981Galería Laberinto, Pontevedra
 1980Delegación de Cultura, Pontevedra
 1979Sociedad Cultural de Cambados
Galería Santa Cecilia de Marín

Die Galerie ist wieder geöffnet und wir freuen uns auf Ihren Besuch. Bitte vereinbaren Sie telefonisch oder per e-mail einen Termin zum private viewing.

Unsere regulären Öffnungszeiten sind: Dienstag bis Freitag von 13 bis 18 Uhr, Samstag von 13 bis 16 Uhr und nach Vereinbarung.

GALERIE FENNA WEHLAU, Amalienstraße 24, 80333 München-Germany

info(at)galerie-wehlau.de, Tel. 0049 - 172 - 4025773


Sie finden uns auch bei // follow us on Facebook und Instagram