Sheila Furlan

"Transparenzen"

Sheila Furlan näht Alltagsgegenstände aber auch menschliche Körper in eine durchsichtige Haut aus Organzastoff ein. Es entstehen transparente, dünnhäutige Arbeiten, die durch ihre membranartige Oberfläche Einblicke in Innenräume gewähren und dialektische Wechselspiele zwischen innen und außen, zwischen Raum, Transparenz und Volumen zeigen. In der Folge schlüpfen der Gegenstand oder der Körper wieder aus seiner Haut und es bleibt ein fragiler Kokon zurück, der die Erinnerung an den ursprünglichen Zustand speichert. Aber auch Schriftzüge ausgewählter Briefe, geheime Botschaften und Zeichnungen finden sich wie Erinnerungsspuren auf hauchdünnes Seidengewebe sorgfältig gestickt und auf fragile Rahmengestelle gespannt. Hierbei ist sowohl die Vorder- wie auch die Rückseite der Stickarbeiten offengelegt. Lange Fäden hängen an Wort- und Satzenden oder verbinden diese inhaltsreich miteinander.

Der Bedeutungskontext der textilen Arbeiten der Künstlerin erschließt sich vor allem durch den Einblick in ihre Arbeitsmethode. Es ist die konzentrierte Aufmerksamkeit der rhythmisch sich wiederholenden Arbeitsschritte des Nähens oder Stickens, gepaart mit dem Zeitaufwand der Herstellung, welche die entstehenden Arbeiten mit spiritueller Energie aufladen und den Betrachter zu Kontemplation und Reflektion einladen.

Dr. Cornelia von Detten

Sheila Furlan

1974 geboren in Rom
1997-2004 Studium an der Akademie der Bildenden Künste, München
1999 Studium an der Facultad de bellas artes, Granada / Spanien (Auslandsstipendium)
2003 Fortbildung in Multimedia in der SAE Internationale Institute
2007-09  eigenes Tanz-Theater-Projekt – Auftritte in Deutschland und Österreich
Freischaffend tätig in München
Flamenco Tanzausbildung

Mitglied des BBK München / Oberbayern und der GEDOK München

AUSSTELLUNGEN & PROJEKTE (Auswahl)

2018 Glaube Liebe Hoffnung, Kunst an sakralen Orten in Gräfelfing, Kunstkreis Gräfelfing (K)
  Todos con Juan, Subasta de Arte (Kunstauktion) a Beneficio, Santiago de Querétaro, Mexiko
2017 arkadenale. go to paradise, Kunstarkaden, München (K)
  BLICK DAHINTER, Galerie am Markt, Neubeuern
  7, mf art atelier galerie, München
  female, Galerie Kunst Herrmann, Neumarkt in d. OPf.
  VERNETZT, Galerie Benjamin Eck, München
2016 zuhause, mf art atelier galerie, München
  Publikation, Textilkunst International, Juni 2016 Zeitschrift, Künstlerportrait
  Publikation, Kunstband, Internationale Kunst Heute 2016
2015 Textile Skulptur. Raum Körper Hülle, Altes Rathaus, Kunstkreis Gräfelfing (K)
  beweglich = grün ohne Boden, Galerie Kunstverein Ebersberg, GEDOKmuc
2014 in between, Kunsthalle Histor. Reitstadel, Kunstkreis Jura, Neumarkt in d. OPf.(E&K)
  in between, Kunstverein Ebersberg, Ebersberg (E & K)
  Über unsere Moderne Welt..., Europäisches Patentamt, München (K)
  geografias invisibles, mf art atelier galerie, München
2013

Medium Zeichnung. Formulierung des Denkens, Liebenweinturm auf der Burg, Burghausen (K)

  de aquí y de alla, mf art atelier galerie, München
2012 Die ersten Jahre der Professionalität 31, Galerie der Künstler BBK, München (K)
  Spuren, mf art atelier galerie, München
2011 Wo ist Sophia? Die Weisheit des Leibes, Frauenmuseum, Bonn (K)
  welcome I, Galerie GEDOKmuc, München
  79AU, mf art atelier galerie, München
 

Alles zu seiner Zeit, J.S. Bach Goldberg-Variationen, für Cembalo-Kastagnetten
Konzert mit Tanz, Bühnenbild und Kostüme, Auftritte in Deutschland / Österreich

2010

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken. Novalis, mf art galerie (E)

  Jungbrunnen - Wasser des Lebens, GEDOKmuc, Kunstverein Bad Wörishofen (K)
  Turm zu Babel - Hybris, Kunstverein Erding, Erding, 2. Preis erhalten (K)
  Überbrückung, mf art atelier galerie, München (K)
2009 STADTfinden, Kinderkunstaktion Marienhof, Spielkultur, München
  homepage & homepictures, Open House Ausstellung, Launch der Homepage (E)
2008

Exile, Kurzfilme als Bühnenbestandteile in Theaterstück, beyond culture, Utrecht, Niederland

 

English / Wopila. Lakota von Red Elk und W. Allessi-Narr, Buchcovergestaltung, Pispiza Publishing, USA

2007-09

Sevillanas gefragt…, Flamenco Tanz-Theater mit 12 Tänzerinnen, Gesamtkonzept, Bühnenbild, Kostüme, Kurzfilme und mitwirkend beim Tanz, Auftritte in Deutschland / Österreich

2005 Evergreen, Bundesgartenschau, München-Riem (K)
  Logisches und weniger Logisches, KunstWerke BWM, Dingolfing (K)
2004 in echt, also anders, Kunstraum, München
2001 Outlet:, Messestadt München-Riem, kunstprojekte_riem, München-Riem (K)
2000 diario, Goethe-Institut, München (E)
  eingriffe, in fünf Hinterhöfe, München-Schwabing
   
E = Einzelausstellung, K = Katalog
   

FÖRDERUNGEN & AUSZEICHNUNGEN

2019 Katalogförderung, Galerie Bezirk Oberbayern
2018 Anerkennungspreis und Publikumspreis beim 4. Gräfelfinger Kunstpreis 2018, Kunst an sakralen Orten
2016 Nominierung für den KUNST HEUTE AWARD 2016
2014 Katalogförderung
2012 Die ersten Jahre der Professionalität 31, Galerie der Künstler BBK, München (K)
2010 2. Preis, Kunstverein Erding
2001 Nominierung: Lakota Ceremonial Songs, CD-Gestaltung, Pizpiza Publishing, USA
1999 Studium an der Facultad de bellas artes in Granada / Spanien (Auslandsstipendium)
   

 

 

Öffnungszeiten der Galerie

Dienstag bis Freitag 13 bis 18 Uhr, Samstag 12 bis 15 Uhr und nach Vereinbarung.
Bitte schicken Sie mir zur Terminvereinbarung eine Mail unter Fenna@Wehlau.de oder rufen mich an unter 0172 - 4025773.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!