Ulrike Seyboth, Berlin 2018, © Sabine Dobinsky

Ulrike Seyboth

Malerei.
Das Ziel der Malerei ist unbestimmt. 
Wäre es klar umrissen - etwa die Illusion von Gesehenem zu erwecken, oder Auge und Verstand durch eine bestimmte musikalische Verteilung von Farbe und Formen zu ergötzen -, so wäre das Problem sehr viel einfacher, und es gäbe sicher mehr schöne Werke (das hießt solche, die ganz bestimmten Forderungen entsprechen), aber keine, die unerklärlich schön wären.
Es gäbe die Werke nicht, denen man nie auf den Grund kommt.

Paul Valéry

 

 

Ulrike Seyboth

Geboren 1970 in Schneeberg, Erzgebirge
Lebt und arbeitet in Berlin
1992-97 Studium der Malerei an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee (KHB) (Diplom)
1998-99 Meisterschülerin bei Prof. Dieter Goltzsche, KHB
seit 2011 Zusammenarbeit mit dem Zeichner Ingo Fröhlich in zahlreichen Ausstellungs- und Katalogprojekten: Ich zeichne die Zeit, du malst den Moment als Atelier vagabond
seit 2012 Leitung des Kunst- und Projekthauses zusammen mit Ingo Fröhlich, 2014 Gründung des eingetragenen Vereins Torstraße 111 – Forum für zeitgenössische Kunst Berlin
seit 2017 Mitglied im VdBK 1867
  

Einzelausstellungen (Auswahl) 

2022.      
ATELIER VAGABOND | Ulrike Seyboth & Ingo Fröhlich, Maison de Heidelberg, Montpellier (F)
2022  Ich zeichne die Zeit, Du malst den Moment, Galerie Fenna Wehlau
2022Atelier Vagabond – Ich zeichne die Zeit, du malst den Moment, Ulrike Seyboth & Ingo Fröhlich, BLMK – Brandenburgisches Landesmuseum für Moderne Kunst, Frankfurt/O
 Atelier Vagabond, Ulrike Seyboth & Ingo Fröhlich, Le Rèservoir - Art & Patrimoine, Sète (FR)
2021Je dessine le temps, tu peins l‘instant, Ulrike Seyboth & Ingo Fröhlich, Musées de Sens (FR) (Katalog)
2020Ich zeichne die Zeit, du malst den Moment, Ulrike Seyboth & Ingo Fröhlich, Guardini- Stiftung, Berlin (Katalog)
2019D‘où je viens, les nuages dorment sur les montagnes, D‘où tu viens, la mer rêve dans le brouillard, Ulrike Seyboth & Ingo Fröhlich, FONDATION DU PIOCH PELAT – ARPAC, Castelnau le Lez/Montpellier (FR)
 Ich zeichne die Zeit, du malst den Moment, Ulrike Seyboth & Ingo Fröhlich, Kulturfabrik – Kunstver ein Schopfheim
2018L‘art se fait nature, Vendémiaires d‘automne, Saint Mathieu de Trévieres (FR) (Katalog)
 Treffpunkt Gartensaal, Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf, Brandenburg
2017Rosa Rot und Himmel Blau, Galerie Pankow, Berlin (Katalog)
 Je dessine le temps, tu peins l’instant – En dialogue avec Hérisson, Ulrike Seyboth & Ingo Fröhlich, Ancien Trésor Public, Hérisson (FR) 
2016Ulrike Seyboth & Ingo Fröhlich, blauhaus, Nürnberg
2015Je dessine le temps, tu peins l‘instant, Ulrike Seyboth & Ingo Fröhlich en dialouge, PARC, Village des Arts et Métiers, Octon (FR)
2014Ich zeichne die Zeit, du malst den Moment, Ulrike Seyboth & Ingo Fröhlich im Dialog in Jena, Städtische Museen/Kunstsammlung Jena (Katalog)
 Aus Berliner Sicht, Die Galerie, Frankfurt a. M.
 Nahe Ferne, Künstlerhaus Schloss Plüschow, Mecklenburg (Katalog)
 TRANSNORD, Kunst- und Projekthaus Torstraße 111, Berlin
2013Nominierungen für den Wilhelm-Morgner-Preis, Museum Wilhelm-Morgner-Haus, Soest (Katalog)
 Macht Kunst, Deutsche Bank Kunsthalle, Berlin (Katalog)
 Klang der Farben, Museum Ludwig, Saarlouis
2012Suomenlinna – Ulrike Seyboth & Ingo Fröhlich, Goethe-Institut Helsinki/HIAP (FIN) 
 ausgezeichnet/gefördert, museum FLUXUS+, Potsdam (Katalog)
2011Hotspot Berlin, Georg Kolbe Museum Berlin (Katalog)
  
2010dipinti, Mostre d’Arte, San Lorenzo (I)
2008vollrausch, Kunsthaus Hohenwalde (mit Marc Gröszer)
2006Im Kabinett, Galerie Berlin, Berlin
2005Ulrike Seyboth – Malerei, Galerie im Turm, Musik: Meret Becker & Moritz Volpert, Berlin
 peinture, dessin & ceramique, Chapelle des Pénitents Blancs, St. Guilhelm-le-Desert (FR)
2004peinture, dessin & ceramique, Acanthe – Village d‘Artistes, La Ferté Loupière
2003 & 2005eau, terres & lumiere, Druyes Les Belles Fontaines (FR)
2002Malerei, Zeichnung, Keramik, Galerie Mitte, Berlin (Katalog)
2001pintura, dibujo, ceramica, Casa de las Conchas, Salamanca (ES) (Katalog)
  

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2022Zerbrechlich! Ton, Scheibe, Bild: Künstlerkeramik, BLMK – Brandenburgischen Landesmuseum für Moderne Kunst / CB Dieselkraftwerk
2021Rosé auf Eis, WESTSIDE/Galerie Kleindienst, Leipzig
 Ludere et laetari, Museen in der Kaserne VI/Ludwig Galerie, Saarlouis (Katalog)
2020TORTORTOR 1:1:1, Kunst- und Projekthaus Torstraße 111, Berlin (Katalog)
 POP UP, HKM – Haus Kunst Mitte, Künstlerinnen des VdBK 1867, Berlin
 Liberté, FIGURE DE PROUE, Salles Saint-Pierre & La Fabrique, Avallon (FR) (Katalog)
2019Landpartie, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Potsdam
 12 aus 49, VdBK 1867, Käthe-Kollwitz-Museum, Berlin
 Im großen Schiff der Gefühle, der VdBK 1867 zu Gast im Kunst- und Projekthaus Torstraße 111, Berlin (Katalog VdBK 1867)
2018NGORONGORO II, Berlin gallery weekend 2018 – Studios Jonas Borgart (Katalog)
 L‘art se fait nature, Vendémiaires d‘automne, Saint Mathieu de Trévieres (FR) (Katalog)
 Treffpunkt Gartensaal, Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf, Brandenburg
2016Ausgezeichnet, Galerie Hein Elferink, Staphorst (NL)
 paperfile on Tour, oqbo Berlin zu Gast in der Artothek, München
2014TRANSNORD, Kunst- und Projekthaus Torstraße 111, Berlin
2013Macht Kunst, Deutsche Bank Kunsthalle, Berlin (Katalog)
 Tarantula Tentacle, Kunst- und Projekthaus Torstraße 111, Berlin
2012Losito-Kunstpreis, Nominierung, Altes Waisenhaus, Potsdam
 paperfile, Galerie oqbo, Berlin
2011Hotspot Berlin, Georg Kolbe Museum Berlin (Katalog)
 Ohne Grenzen, Museum Ludwig, Saarlouis
2009Nominierungen für den Prix de Vitry, Galerie Municipal de Vitry (FR) (Katalog)
2006 & 2007Premio Marina di Ravenna 2006 + 2007, Ravenna (I) (Katalog)
2001ACI, Sens, Tonnerre, Avallon, Pontigny, Le Trembley (F) (Katalog)
 Recien Pintado, Galeria Rayapunto, Salamanca (ES)
 Zeichnungen, Museum Haus Löwenberg, Gengenbach
2000International Artists Positions, Galerie Cité Internationale des Arts, Paris (FR)
1999TRY 5, Galerie parterre, Berlin (Katalog)
 Meisterschüler KHB, Rotes Rathaus, Berlin
1998Künstlermauer für den Erhalt des Tempodrom, Berlin (Fernsehreportage)
  

Auszeichnungen, Förderungen und Stipendien

2021Arbeits- und Residenzstipendium, Le Reservoir Sète (FR)
2020INITIAL – Arbeitsstipendium der Akademie der Künste Berlin
 Arbeits- und Residenzstipendium, Stiftung Kunstdepot Göschenen (CH)
 Projektförderung Kunst- und Projekthaus Torstraße 111, Bezirkskulturfonds Berlin-Mitte
2019Publikationsförderung, Stiftung Kunstfonds Bonn
2018Arbeitsstipendium des MWFK, Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf
2017Artist in Residence, Mairie d’Hérisson, Auvergne-Bourbonnais (FR)
2015Artist in Residence, Village des Arts et Metiérs PARC, Octon (FR)
2013Artist in Residence in Flatery, unterstützt von Borgarstjórn-Isarfjördur, Vestfjords (IS)
 Projektförderung, Käthe-Dorsch-und Agnes-Straub-Stiftung Berlin
2012Arbeitsstipendium, Goethe-Institut Helsinki/HIAP, Suomenlinna (FIN)
 Projektförderung, Bezirkskulturfonds Berlin-Pankow
2010Projektförderung, Berliner Senat
2008-09Arbeitsstipendium, Berliner Senat
2008Internationaler Kulturaustausch vs. Island, Berliner Senat
2003-04DAAD Stipendium auf Island (IS)
2000-01NAFÖG Stipendium, Berlin
2000Nominierung zum bauhaus award 2000
1998 Mart-Stam-Förderpreis
  

Kunst im öffentlichen Raum

2021Ondes du temps, Kunst-am-Bau-Projekt/Bodenzeichnung im Cour épiscopale der Kathedrale von Sens (FR)
2018Wandzeichnung, Schloss Wiepersdorf
2015Eingeladener Wettbewerb, Kunst-am-Bau-Projekt in der Kita Pappelallee, Kulturamt Pankow
2014Eingeladener Wettbewerb, Kunst-am-Bau-Projekt im Logensaal, Frankfurt a. O.
2013Ankunft: Neue Musik, Zeitgenössische Oper Berlin, Performance zu For Bunita Marcus von Morten Feldman, Hauptbahnhof Berlin
2011Intervall, Ausgestaltung des Treppenhauses des Goethe-Instituts Helsinki im Rahmen der Designhauptstadt Helsinki 2011 – gefördert durch das Goethe-Institut Helsinki, Deutsche Botschaft (FIN)
2005Der Berg, Palast der Republik, in Zusammenarbeit mit raumlabor Berlin und Pyonen
2003Lichtinstallation im Außenraum, Ankauf einer Skulptur im Innenraum der Philipp-Schaeffer-Bibliothek Berlin, mit La Piazza
 Hotel Neustadt – HALL(O) Neustadt, Lichtinstallation zum Theaterfestival in Halle-Neustadt, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes, mit La Piazza
2002fassade fragile, UIA Congress rethinking space-time-architecture, mit der Künstlergruppe La Piazza, Berlin (Katalog)
2001mehr Licht, dauerhafte Lichtinstallation, Goethe-Institut Rotterdam, mit La Piazza (NL)
2000Transmediale Berlin, Lichtraum- und Fassadenprojekt
 bewegend, Kunst-und Projektraum Torstraße 111, Berlin
 Z 2000 – Positionen junger Kunst und Kultur, Akademie der Künste (Katalog)
1999metronom, Lichtinstallation Spreebogen, Siloanlage Lehrter Stadtbahnhof, Berlin
1998Studio 5 self generating city, Fassadenprojekt, Fischerinsel-Berlin
  
 
 

Unsere Öffnungszeiten:Dienstag bis Freitag von 13 bis 18 Uhr, Samstag von 13 bis 16 Uhr und nach Vereinbarung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

GALERIE FENNA WEHLAU, Amalienstraße 24 + Showroom 21, 80333 München-Germany

info(at)galerie-wehlau.de, Tel. 0049 - 172 - 4025773


follow us on Facebook und Instagram