"Ich ging im Walde so für mich hin,

und nichts zu suchen, das war mein Sinn"

 

Fotografien von Bruno Augsburger und Holzskulpturen von Stephan Wurmer

5. März bis 8. Mai 2020

  

 Bruno Augsburger und Stephan Wurmer beschäftigen sich in unterschiedlichen Genres mit dem Thema Wald. Beide Künstler verbindet das intensive Erleben der Natur als Inspirationsquelle. Ihre Werke zeugen von der Magie und Kraft der Na­tur, des Waldes und des Material Holz im Spezifischen. Wie der Titel der Ausstel­lung, ein Zitat der ersten Strophe aus Goethes Gedicht „Gefunden“ andeutet, trägt sowohl Bruno Augsburger als auch Stephan Wurmer der Ansatz, des nicht Suchens, des Findens.

 

 

Wir freuen uns, Sie hier begrüßen zu können und wünschen Ihnen viel Freude beim Besuch unserer virtuellen Galerie.

Für weitere Informationen und Terminvereinbarungen konaktieren Sie uns bitte: info(at)galerie-wehlau.de oder Tel. 0049 - 172 - 4025773



Unsere Galerieräume sind vorläufig geschlossen. Sobald wir die aktuelle Ausstellung wieder regulär öffnen können, werden wir dies hier mitteilen.